Jahresberichte

Jahresbericht 2019

Liebe Mitglieder, Freunde, Förderer und Helfer - wir danken Ihnen von Herzen, dass wir uns auch in diesem Jahr wieder auf Ihre Hilfe und großzügige Unterstützung verlassen konnten. Durch Sie haben wir es geschafft, in 2019 weiterhin viele wertvolle Projekte durchzuführen und bestehende fortzuführen. Dafür danken wir Ihnen sehr im Namen aller, deren Leben SIE mit IHRER Hilfe im vergangenen Jahr bereichert haben.

Zahlen und Fakten 2019

-  pro interplast Seligenstadt Verein zur Förderung medizinischer und sozialer Hilfe
in Entwicklungsländern e.V. besteht seit dem 25.10.1989 und ist am Amtsgericht
Offenbach - Registergericht - unter der Vereinsregister-Nr. 4539 eingetragen und
vom Finanzamt Offenbach am Main II als gemeinnützig und mildtätig anerkannt.

- Derzeit zählen wir 982 Mitglieder und unsere Spenderdatei umfasst 700 Personen
und Firmen.

- Der Vorstand arbeitet unentgeltlich und ehrenamtlich, geht sorgsam mit dem ihm
anvertrauten Geld um, schaut ständig wo gespart werden kann - und all das mit dem
Erfolg, dass die Verwaltungskosten bei nur 3,1 % (Kassenbericht 2018)
liegen.

- Die Mitgliedsbeiträge überdecken unsere geringen Verwaltungskosten bei weitem,
sodass die Spenden und Zuweisungen zu 100 Prozent für die humanitäre Hilfe für
Menschen in und aus Entwicklungsländern verwendet werden.

Der aktuelle Freistellungsbescheid ist vom 19.Oktober 2018 und gilt für fünf Jahre.

 

Jahresbericht zum Download

Gastbericht Hilde Stadtmüller über ihre Reise nach Kamerun (zum Jahresbericht 2019)

Es gibt so viel zu tun in Kamerun

Wieder eine ganz andere Welt, eine ganz andere Kultur und doch sehr viele besonders herzliche Begegnungen und freundschafsschließende Umarmungen.
Wir waren von Dr. Max Leßle, soweit es geht, gut auf unsere Reise nach Kamerun vorbereitet worden. Aber von Anfang an gab es Unsicherheiten und Überraschungen. Zweck unserer Reise war der Besuch bei Dr. Max Leßle (HNO Arzt) im ASEED Waisenhaus in Kamerun – Ngaoundéré, um uns die Arbeit und die Gegebenheiten mdort vor Ort selbst einmal anzuschauen. Nach zwei Tagen Anreise Frankfurt – Brüssel – über Duala – Yaounde und dann nach Ngaoundéré – freuten wir uns über die netten Temperaturen. Dort war in der Nacht gerade der ganze rote Staub herunter geregnet worden, doch wir erhielten gleich die Info, dass neuer Staub und Dreck nicht lange auf sich warten ließe. Sie seien ganz schnell wieder in der Luft, und reizten dann besonders den Rachen und die Atemwege.

Gastbericht/Reisebericht zum Download

Gastbericht Dr. Vogt aus Kalkutta (zum Jahresbericht 2019)

Liebes Team von pro interplast Seligenstadt,

einmal mehr blicken pro interplast Seligenstadt und die German Doctors auf ein erfolgreiches Jahr der Zusammenarbeit zurück! Sehr vielen gemeinsamen Patienten konnte lebensrettend oder auf eine andere Art sehr substantiell geholfen werden.
Vielen Patienten, die ohne eine Operation gestorben wären oder lebenslange schwere Behinderungen davongetragen hätten, konnte ein Ausweg eröffnet werden. Unsere Zusammenarbeit läuft jetzt schon seit rund 15 Jahren und ist so zu einer Art Leuchtturm in Kalkutta geworden, den viele zur Heilung von schwerer Krankheit erreichen.
Wie schon in allen Vorjahren hat die Tuberkulose-Seuche unsere Zusammenarbeit dominiert. Allein sechzehn Patienten wurden an
tuberkulösen Lymphknoten des Halses operiert, und zehn Patienten an einer von einer Tuberkulose befallenen Wirbelsäule. Die Tuberkulose ist weiterhin die große Seuchenkrankheit in Kalkutta und fordert täglich ihre Opfer.

Gastbericht zum Download

Jahresbericht 2018

“Gegenseitige Hilfe macht selbst arme Leute reich.”

Liebe Mitglieder, Freunde, Förderer und Helfer - wir danken Ihnen für Ihre Hilfe und unermüdliche Unterstützung, die wir auch in diesem Jahr wieder von Ihnen erfahren durften. Nur durch Sie ist es pro interplast Seligenstadt möglich, viele fröhliche und vor allem dankbare Gesichter zu verwirklichen. Dafür danken wir Ihnen im Namen aller, deren Leben SIE mit IHRER Hilfe im vergangenen Jahr bereichert, haben ganz herzlich.

Mit dem Jahresbericht 2018 möchten wir Ihnen darlegen, wo und wie Ihre Spenden, Mitgliedsbeiträge und die Zuweisungen von Bußgeldern durch Gerichte und Staatsanwaltschaften verwendet wurden.

Jahresbericht zum Download als Pdf